Zum Inhalt springen

Linktree und seine Alternativen

Instagram hat sich ein Problem von ganz alleine geschaffen: Linksammlungen in der Bio. Wie kam es zu Linktree & Co. in der Bio und welche Alternativen gibt es dazu? Das klären wir mit dem heutigen Blogbeitrag:

Vorgeschichte

Seit es die Plattform Instagram gibt, ist es nicht möglich mehr als einen Link in seiner Bio einzufügen. Für private Personen ist das soweit kein Problem. Diese brauchen nur selten mehr als einen Link gleichzeitig. Problematisch wird es für Influencer:innen & deutsche Unternehmen & Brands. Durch die Impressumspflicht sind diese dazu angehalten sowohl das Impressum, als auch die Datenschutzerklärung auf Social Media zu verlinken – und genau an diesem Punkt wird es schon knifflig und stellt uns vor die Herausforderung „Verlinke ich mein Impressum, die Seite zum Datenschutz, alles, gar nichts oder doch nur meine Website?“

Und da kommen Tools wie Linktree ins Spiel. Diese Tools erlauben es Unternehmen und Creator:innen mehrere Links auf einer extra Seite unterbringen. So ist auch das verpflichtende Impressum nur maximal 2 Klicks entfernt.


Aber auch die Nutzung von Linktree & Co. bringt Probleme mit sich. Kurzer Spoiler: Drittanbieter-Linksammlungen sind keine gute Lösung! 😉 

Linktree

Linktree war das erste Tool, was das Licht der Welt erblickt hat. Mit diesem Tool erstellst du einen Seite, die auf alle deine verschiedenen Social-Media-Accounts, dein Impressum und weitere Seiten verlinkt. Das Tool kann Bilder, Texte, Videos etc. einbinden. Vorteil dieses Tools ist es, dass es simpel zu nutzen ist und mit den Basis-Inhalten soweit kostenlos ist.

Als Unternehmen sind die Probleme aber nicht zu übersehen:

  • Das Tool ist nicht gut an das eigene Corporate Design. angepasst werden 
  • Zudem ist das Tool aus den USA und nicht DSGVO-konform, was für dein Unternehmen weitere Probleme mitbringen kann.
  • Ein weiteres Problem mit Drittanbieter-Landingpages ist, dass du wertvollen Websiten-Traffic abgibst. 

 

Hier ist ein Beispiel vom WWF Deutschland, der auf Linktree setzt:

Alternativen zu Linktree

Disclaimer: Wie oben geklärt, sind Drittanbieter-Linksammlung immer etwas tricky, wenn es um DSGVO & Co. geht. Wir listen hier vier weitere Alternativen zu Linktree auf. Bitte lies dich vor der Nutzung von diesen Tools zu dieser Thematik ein und sprich mit dem Anwalt deines Vertrauens.

Link in Bio von Later

Dieses Tool ist eine Linksammlung für deinen Instagram-Feed. Als Unternehmen oder Creator:in kannst du hier deinen Feed neu erstellen und jedem einzelnem Post einen Link zuweisen. Weitere Merkmale des Tools sind, dass du Shopify-Produkte in den Instagram-Posts in einkaufbare Links verwandeln kannst und mit Google Analytics kannst du deine Analysen überwachen. Das Tool hat eine kostenlose Version. Auch bei diesem Tool ist die DSGVO-Konformität zweifelhaft. Hier ist ein Beispiel von Dr. Oetker Deutschland, die auf Later setzen:

Wonderlink

Wonderlink ist die deutsche Variante des Tools. Es besitzt dieselben Funktionen wie die anderen Linksammlungen. Der große Vorteil ist, dass dieses Tool aus Deutschland ist und sich hier vermutlich mit den  DSGVO-Themen befasst wurde-  Zudem hat es auch eine kostenlose Version. So sieht das Tool in Action aus:

Tap in Bio

Tap Bio ist ein Tool für deine Instagram Bio. Dabei funktioniert es wie eine kleine Website, dass mit Hilfe kleiner Karten deine Inhalte darstellen kann. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Kartentypen für beispielsweise Bilder oder YouTube Videos. Tap Bio bietet eine eingeschränkte kostenlose Version an. Allerdings ist auch hier nicht klar, wie es mit der DSGVO-Konformität aussieht. Hier ist ein Beispiel, wie das Tool genutzt wird:

Unsere Empfehlung: Mach es selbst! ^^

Die beste Methode ist es, eine Linksammlung selbst zu erstellen. So kannst du sicher gehen, dass alle Informationen vorhanden sind, alles an dein Design angepasst und rechtlich abgesichert ist. Der Link, den du dann nutzt, ist auch kein fremder, sondern deiner. Ein Beispiel für eine selbst erstellte Unterseite ist die von GLS Germany. Auf Instagram ist der Link auf eine extra Seite von GLS eingefügt worden. Dieser leitet dich weiter auf die GLS Webseite, wo dann Impressum, Datenschutz und anderes zu finden ist.

Wie mache ich es jetzt selbst?

Da unsere Website mit WordPress aufgesetzt wurde, nutzen wir das auch direkt für unsere Linksammlung. Mit dem Plug-In Elementor haben wir dann unsere Seite gestaltet. Einen Ersatz für Linktree zu erstellen ist ganz einfach. Hier ist eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie wir es umgesetzt haben:

Schritt 1: Unterseite erstellen

Zuerst erstellst du eine Unterseite. Das wir deine Landingpage für die User:innen, die auf deinen Social-Media-Kanälen auf deinen Link klicken. Achte dabei darauf, dass die Unterseite einen aussagekräftigen Link besitzt. So weiß jeder, wo er landet, wenn er dort drauf drückt. Ganz optimal ist es, wenn im Link das Wort „Impressum“ & „Datenschutz“ enthalten sind. Dadurch kann der Verweis in der IG-Bio entfallen.

Schritt 2: Inhalte einfügen & Seite veröffentlichen

Sobald du die Seite erstellt hast, wählst du mit Elementor bearbeiten aus. Du wählst den Button aus und ziehst diesen auf die Seite. In den Optionen unter Ausrichtung wählst du dir Option rechts „Ausgerichtet“, damit der Button über die gesamte Breite des Inhaltes sich erstreckt. Danach gibst du deinem Button einen aussagekräftigen Namen. Im Optionsfeld „Link“ fügst du dann den richtigen Link ein. Diesen Vorgang wiederholst du, bis du alles hinzugefügt hast. Das Plug-In erlaubt dir aber auch andere Sachen wie Bilder, Texte, Videos etc. einzufügen. Gestalte deine Linksammlung so, wie es dir gefällt. Ganz wichtig ist, dass du Impressum und Datenschutz nicht vergisst!

Wenn du deine Inhalte alle eingefügt hast, überprüfe vorher, wie deine Seite für Smartphone Bildschirme aussieht. Wenn alles passt, dann veröffentliche deine Seite, sodass diese mit deinem Link erreichbar ist.

Wenn du einen Instagram-Grid als Landingpage haben möchtest, dann hat Elementor selbst eine ganz wunderbare Anleitung dazu: How to Create a Link in Bio Landing Page For Instagram With Elementor | Elementor

Eine Videoanleitung (nicht von uns), findest du hier: Linktree Alternative erstellen mit Elementor und WordPress – YouTube

Schritt 3: Link in die Bio eintragen

Und zum Schluss trägst du den Link in alle Social-Media-Kanäle ein. Das Ergebnis könnte in etwa so aussehen: