Social Media News für November 2021

Mit großen Schritt nähern wir uns dem Jahresende. Die Plattformen geben aber Vollgas und bringen viele Änderungen und neue Funktionen auf den Markt. In diesem Blogbeitrag halten wir dich zu den Änderungen aus diesem Monat auf dem Laufenden.

Instagram

Link-Sticker für alle: Endlich ist er da – der Link Sticker für jede:n einzelne:n Instagram-Nutzer:in! Ab sofort können alle Profile auf den Link-Sticker, welcher erst vor einiger Zeit anstelle des Swipe-ups eingeführt wurde, zugreifen. 

„Du bist dran!“ – Sticker: Neben dem Link-Sticker folgt ein neuer Sticker. Dieser ist gerade für den Aufbau einer eigenen Community ein wichtiger Sticker.

Co-Autor:innen-Funktion für Feed und Reels: Durch die Angabe von Co-Autor:innen in einem Beitrag besteht die Möglichkeit, dass dieser Beitrag gleichzeitig auf beiden Profilen mit der Verlinkung zum jeweils anderen Profil ausgespielt wird. Die Reichweite eines Beitrags kann sich potenziell erhöhen. 

Posting via Desktop: Nachdem es bislang nur möglich war, Feed Beiträge im Creator Studio im Vorfeld zu planen, ist es nun auch möglich, Feed Postings in Echtzeit am Desktop zu veröffentlichen.

Bis zu 60 Sekunden Stories: Aktuell testet Instagram die Funktion von längeren Stories. Die Stories werden in diesem Fall also nicht mehr in einzelne Sequenzen von 15 Sekunden geteilt, sondern Nutzer:innen können eine zusammenhängende Story ohne Unterbrechung ansehen. Durch diese Funktion wäre es nun also auch möglich, Reels in den Stories zu teilen.

zwei weitere Funktionen für Reels: Text-to-Speech und Spracheffekte. Diese Funktionen sind bereits auf TikTok sehr beliebt, aber jetzt können die Ersteller sie auch auf Instagram nutzen.

Selfie-Videos zum Identitätsnachweis: Berichten zu folge sieht es so aus, als würde Instagram jetzt Video-Selfies verwenden, um die Identität der Nutzer:innen zu bestätigen. Dieses Video wird nie auf Instagram zu sehen sein und wird innerhalb von 30 Tagen gelöscht werden. Dabei wird keine Gesichtserkennung verwendet und es werden keine biometrischen Daten erfasst.

LinkedIn

Abspielgeschwindigkeit für Videos: Nutzer:innen können die Abspielgeschwindigkeit für Videos auf LinkedIn einstellen.

 

Twitter

Änderungen von Instagram: Wenn Nutzer:innen einen Instagram-Link auf Twitter teilen, wird in dem Tweet eine Vorschau des Posts angezeigt. Vor dieser Änderung wurde beim Posten eines Instagram-Links auf Twitter im Tweet nur die URL des Instagram-Links angezeigt.
Downvote-Button: Twitter arbeitet an einer privaten Schaltfläche zum Heruntervoten von Antworten. Die Stimmen sind nicht öffentlich und werden nicht an den Verfasser/die Verfasserin des Tweets oder andere Personen in der Timeline weitergegeben.

YouTube

YouTube entfernt den Dislike-Zähler aus allen Videos: Nach und nach verschwindet der Dislike-Button aus den Videos. YouTube habe beobachtet, dass der Dislike-Button bei einigen Beiträgen nicht als Werkzeug zur Einschätzung der tatsächlichen Videoqualität genutzt wurde, sondern vielmehr als Spiel und Druckmittel der Zuschauer. Der Button bleibt offiziellen Angaben zufolge weiterhin nutzbar, das Ergebnis sieht allerdings nur der Kanalbetreiber, wenn er explizit in den Analyse-Tools danach sucht.

Inspiration von Twitch: YouTube führt für Livestreams ein, dass kurze Clips (Live Redirect For Gaming) aufgenommen werden können sowie ein „gifted Membership“ erworben werden kann

TikTok

Mehr Platz in der Videobeschreibung: Das Zeichenlimit war vor der Änderung auf 100 begrenzt. Jetzt können 300 Zeichen für die Videobeschreibung verwendet werden.

Pinterest

Sinkende Nutzerzahlen: Pinterest hat sein neuestes Performance-Update veröffentlicht, das einen anhaltenden Rückgang der aktiven Nutzer:innen zeigt, der darauf zurückzuführen ist, dass immer mehr Regionen aus dem Lockdown kommen und die Käufer in die physischen Läden zurückkehren.

Sonstige Plattformen & Neuigkeiten

WhatsApp beginnt heute (03.11.2021) mit dem Betatest einer neuen, cloudbasierten Version seiner WhatsApp Business API, die auf der Infrastruktur der Muttergesellschaft Facebook gehostet wird.

Snapchat hat seiner SnapFocus-Bildungsplattform einen neuen Zertifikatskurs für Anzeigenoptimierung hinzugefügt, der einen weiteren Weg bietet, sein Fachwissen über SnapAds auszubauen und sein Wissen über die Plattform in einer offiziellen, anerkannten Funktion zu beweisen.

Der Toolanbieter Hootsuite hat seine Trendprognose für 2022 veröffentlicht: Top 9 Social Media Trends to Prepare for in 2022 (hootsuite.com)